TurboMed-Anwender Betreuungsservice                           Ihre EDV im Fokus seit über 25 Jahren 

Letzte Änderung: 22.07.2021 / 14.00Uhr

          Funktioniert zu 100% !!! Auch auf Handy !   Habe mir gerade 124€ auszahlen lassen !

CGM Turbomed besitzt die Frechheit, jetzt schon Mahnungen an Praxen zu schicken, die vor kurzem erst die ePA-Module bestellt haben. Dabei liegt weder eine Rechnung vor und die Freischalt-Codes sind auch noch nicht geliefert.  Ich kenne  auch keine Praxis, wo überhaupt etwas davon funktioniert bzw. eingerichtet ist.  Also Rechnung in die Ablage legen, wo "Anwalt" dransteht !!

"CGM_TURBOMED_Online-Version_21.3.1.5063", die es nicht mehr online, aber bei mir gibt, ist für Praxen mit Win7-PC's zu nehmen !! Dieses Update wurde fast in ALLEN Praxen von mir eingespielt.  Das seit weinigen Tagen doch noch in die Praxen gekommene DVD-Update, welches auch online mit der Nummer 21.3.1.5069 erschienen ist, beinhaltet 5063 nur ist es gesperrt für Win7-PC's.   In beiden ist der Corona-Impfnachweis enthalten. Die Ausstellung des Impfzertifikates funktioniert super und schnell. Es gibt 2€ (88351) als Vergütung. Man kann auch die 88353 für 6€ versuchen bei außerhalb der Praxis geimpften Patienten.    Genesenen-Zertifikat ist auch möglich, jedoch die Ziffern 88370 und 88371 sind nicht, auch nicht im Stamm enthalten. Daher eine 88350 kopieren und entsprechend umbenennen. PC's an denen die Zertifikatsausstellung nicht geht sind mir mitzuteilen um eine Freischaltung zu bekommen. Dazu sind die TI-Unterlagen bereitzuhalten.

So ähnlich sieht das Impfzertifikat aus:

Mit Adobe-Acrobat öffnen, als A4 ausdrucken !

Dann in irgendeiner Form falten.

Nähere Erläuterungen und Video:

Zur Zeit überprüft Microsoft auf ALLEN PC's die Rechtmäßigkeit von Office-Lizenzen. Dies ist nervig, wenn eine bisher legale Volumen-Lizenz, wie bei den Meisten, vorliegt. Dies möchte Microsoft unberechtigter Weise aber nicht mehr. Daher suche ich gerade nach einer Lösung, diese Meckerei abzustellen. Wer eine Retail-Lizenz gerne haben möchte, kann Diese über die Links in der "Meckerei" gerne kaufen. Es darf aber keine Home-Version sein, sonst gehen die Briefe im Turbomed nicht zu erstellen. Also ca. 350€ / PC !!!

ACHTUNG !! Bis 30.6. empfehle ich ALLEN, das ePA-Paket zu bestellen. Ansonsten wird entsprechend der KV-Mitteilung 1% vom "Lohn" abgezogen !!!

Ausfüll-Anleitung:

!! Herunterladen/ Speichern, Öffnen, Ausfüllen, Ausdrucken, Unterschreiben, Wegfaxen (oder einscannen und per Mail weg), Sendebestätigung ausdrucken !!

 

CGM-Kundennummer ist wie untenstehend zu finden !

Bei mehr wie ein Arzt logischerweise bei zusätzliche LANR auch die entsprechende Anzahl.

KIM-Adresse kann später bestellt werden, ist noch nicht nötig !

Also leer lassen.

 

 

Ich rate ALLEN Ärzten zur baldigen Beschaffung des "Arztausweises", denn die Honorierung des Anlegens eines Notfalldatensatzes auf der EKG der Patienten bringt rund 18€ (!nur bis mitte Oktober - danach nur ca. 8€!), eine Zusatzspeicherung nur ca. 4 € !! Also Erster sein, ist diesmal wertvoll. Man muss  NICHT auf die zusätzlichen Lesegeräte warten.   Nur das NFDM-Modul von CGM sollte bei Vorhandensein des Ausweises sofort dort bestellt werden (dauert nur max.  2Tage).

Das Anlegen der Daten ist relativ einfach und kann auch erfolgen, bevor der Patient in die Praxis kommt und ohne Arztkarte.  Das Lesen oder die Übertragung auf die EGK erfolgt dann im normalen Lesegerät, nur zusätzlich mit der Arztkarte und dem Signatur-Passwort des Arztes. 

Ab 1.10. wird der Arztausweis sowieso gebraucht wegen der "eAU" und evtl. eRp, ePA , eMP u.ä.

(Förderung 11.63€ / Quartal)

Der Zeitpunkt und die Schritte für die Beschaffung der erforderlichen Module erfahren Sie hier, wenn Sinn oder Notwendigkeit terminiert sind.  !! eMP ist zur Zeit für alle Praxen mit BMP-Modul kostenlos !!

Zusätzliche Lesegeräte für die Sprechzimmer oder andere Arbeitsplätze können und sollten nun endlich bestellt werden.

(Förderung:  Zusätzliches Kartenterminal (kann für NFDM und eMP genutzt werden) 595 Euro je Kartenterminal.  Anspruch: ein zusätzliches Terminal je angefangene 625 Betriebsstättenfälle. +Betriebskostenzuschlag NFDM/eMP 4,50 Euro je Quartal.)

Bei Bestellung durch meine Vertrags-Praxen ist bevorzugt das "orga 6141 online" und der Punkt

"Do-it-yourself" auszuwählen. Mehr ist im Bestellbereich nicht anzukreuzen.

Der bisherige Terminplan wird NICHT abgeschaltet !!      Die gegenwärtige lästige Anruferei von angeblich CGM wegen einer Vorstellung eines NEUEN Planers erfolgt nicht von Turbomed sondern "ClickDoc" !! (ist aber auch ein Zweig von der CompuGroup)   Jedenfalls kostet es so wie er vorgestellt wird mit allen Online-Schnickschnack ja 60€/Monat und wird garantiert nicht soo genutzt, kann aber in der kostenlosen Version so wie jetzt ähnlich genutzt werden. Außerdem sind alle Termine nicht mehr in der Praxis gespeichert, sondern in der "Cloud" also Internet. Sprich Internet weg - keine Terminplaner.

IT-Sicherheitsrichtline KBV ab 1.1.21

Es wird lauter wirres Zeug gefordert, was gesamtgesehen total widersprüchlich und im detailgesehen zum Teil nicht durchführbar ist. Die entscheidende Komponente welche ab 1.1.2022 verpflichtend ist, ein "professioneller Firewall" ist in den Praxen mit GUS-Box schon vorhanden.

Ein weiterer sinnvoller Punkt ist die geforderte Datensicherung:

Auf Grund der ab 25.5.2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung werden keine Leistungen und Fernwartungen OHNE Vertrag zur Auftragsverarbeitung entsprechend DSGVO und Dienstleistungsvertrag mit unserer Firma oder entsprechender Vertretungen durchgeführt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2021 Computerservice Knobloch

Anrufen

E-Mail

Anfahrt