TurboMed-Anwender Betreuungsservice                              Ihre EDV im Fokus seit über 25 Jahren 

Letzte Änderung:   22.11.2021 / 01.00Uhr

Der "erwartete" PAUKENSCHLAG nun ganz offiziell  (mit Klick auf Bild weitere Infos !)

Das "SonderUpdate" für das 4. Quartal ist nix anderes als das eigentlich normale Update für Q4 (allerdings schon das 4. ) Ob nun dieses Update fehlerfrei ist werden wir sehen !!  Zumindest sind keine "Verschlechterungen" bisher gefunden worden.

Zur Zeit gibt es für viele Praxen keine Gründe, dieses Q4-Update zu installieren ! KIM, ePA, eAU und sonstiges neues TI-Gedöns funktioniert eh NICHT, auch mit dem "SonderUpdate" !!      DMP, HZV, Ifap und Gyn-DMP könnten natürlich ein Grund sein, doch jetzt Installieren zu lassen.  

Podologische Verordnungen können nach dem Update nur im Rahmen der zulässigen "Höchstwochen-Anzahl von 12" verordnet werden. Also jeweils nur 2 monatliche Anwendungen. Ob das rechtens ist, weiß ich nicht, jedenfalls gehts nicht anders mit dem PC zu drucken.

Als Nächstes ist soweit noch nicht geschehen, eine KIM-Adresse zu kaufen um mit anderen Praxen zu kommunizieren und Briefe auszutauschen.

Im Bestellprozeß muß man ein "Kundenkonto" wie bei Otto/Quelle einrichten. Dazu braucht man seine Turbomed-Kundennummer und eine greifbare funktionierende Mailadresse zur Bestätigung. Bissel blöd, iss aber so !

Den eHBA wird nun schon Jeder haben, zumindest beantragt.   Der Arztausweis wird theoretisch gebraucht wegen der "eAU" und evtl. eRp, ePA , eMP, eArztbrief u.ä.

(Förderung 11.63€ / Quartal)

Der Zeitpunkt und die Schritte für die Beschaffung der erforderlichen Module erfahren Sie hier, wenn Sinn oder Notwendigkeit terminiert sind.  !! eMP ist zur Zeit für alle Praxen mit BMP-Modul kostenlos !!

Zusätzliche Lesegeräte für die Sprechzimmer oder andere Arbeitsplätze können und sollten nun endlich bestellt werden.

(Förderung:  Zusätzliches Kartenterminal (kann für NFDM und eMP genutzt werden, für ab 1.1.2022 müssen sowieso an jedem Sprechzimmer-Platz diese Kartenlesegeräte stehen!!) 595 Euro je Kartenterminal.  Anspruch: ein zusätzliches Terminal je angefangene 625 Betriebsstättenfälle. +Betriebskostenzuschlag NFDM/eMP 4,50 Euro je Quartal.)

Bei Bestellung durch meine Vertrags-Praxen ist bevorzugt das "orga 6141 online" und der Punkt

"Do-it-yourself" auszuwählen. Mehr ist im Bestellbereich nicht anzukreuzen.

Der bisherige Terminplan wird NICHT abgeschaltet !!      Die gegenwärtige lästige Anruferei von angeblich CGM wegen einer Vorstellung eines NEUEN Planers erfolgt nicht von Turbomed sondern "ClickDoc" !! (ist aber auch ein Zweig von der CompuGroup)   Jedenfalls kostet es so wie er vorgestellt wird mit allen Online-Schnickschnack ja 60€/Monat und wird garantiert nicht soo genutzt, kann aber in der kostenlosen Version so wie jetzt ähnlich genutzt werden. Außerdem sind alle Termine nicht mehr in der Praxis gespeichert, sondern in der "Cloud" also Internet. Sprich Internet weg - keine Terminplaner.

IT-Sicherheitsrichtline KBV ab 1.1.21

Es wird lauter wirres Zeug gefordert, was gesamtgesehen total widersprüchlich und im detailgesehen zum Teil nicht durchführbar ist. Die entscheidende Komponente welche ab 1.1.2022 verpflichtend ist, ein "professioneller Firewall" ist in den Praxen mit GUS-Box schon vorhanden.

Ein weiterer sinnvoller Punkt ist die geforderte Datensicherung:

! Keine Werbung - ist nur ein gutgemeinter Tipp von mir !

          Funktioniert zu 100% !!! Auch auf Handy !   Habe mir gerade 124€ auszahlen lassen !

Auf Grund der ab 25.5.2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung werden keine Leistungen und Fernwartungen OHNE Vertrag zur Auftragsverarbeitung entsprechend DSGVO und Dienstleistungsvertrag mit unserer Firma oder entsprechender Vertretungen durchgeführt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2021 Computerservice Knobloch

Anrufen

E-Mail

Anfahrt